Theaterprojektwoche 2015

Mit Unterstützung der Kulturschulgruppe organisierte die Theaterfachleitung unsere nun mehr 4. Theaterprojektwoche vom 8. bis 12. Juni 2015.

Diese Jahr wurde in allen Klassen am Thema Märchen gearbeitet. Nach einer spannenden, turbulenten Woche konnten wir am Freitag fantastische Aufführungen und Präsentationen sehen!

Ein großer Dank geht an die 20 Künstlerinnen und Künstler, die uns dabei so toll angeleitet haben!

Lisa Gaul


Hamburg räumt auf

...und die Grundschule Thadenstraße gibt den Startschuss!

Heute, am Freitag, den 20. März 2015 haben die Umweltsenatorin Jutta Blankau und der Chef der Stadtreinigung Prof. Dr. Rüdiger Siechau gemeinsam mit den Schüler/innen und Lehrer/innen der Grundschule Thadenstraße die Aufräumaktion "Hamburg räumt auf" eingeläutet. In diesem Jahr nimmt die gesamte Schule, von der Vorschulklasse bis Jahrgang 4, an dieser großartigen Aktion teil.

Schon heute hatte die Klasse 4d ihren Klassenlehrerinnen Frau Pientka und Frau Hardekopf viel zu erzählen:

  • Paula und Pauli: Heute haben wir uns vor dem grünen Platz versammelt. Da war Frau Blankau und hat eine Rede gehalten. Außerdem war da noch die Stadtreinigung und die haben uns Caps geschenkt. Es war leider sehr kalt und dunkel, weil Sonnenfinsternis war. Wir haben von 11:00 bis bis 12:00 Uhr Müll gesammelt. Wir haben an der Otzenstraße entlang gesammelt. Mit den Handschuhen und Müllsäcken, die wir gekriegt hatten, haben wir viel Müll gefunden. Es lagen besonders viele Zigaretten herum. Leider konnten wir nicht alle einsammeln. Zwei Schüler auf der linken Seite haben sogar eine Pfanne gefunden! Dann haben wir die Müllsäcke in einen schwarzen Container geworfen. Leider konnten wir nicht alles einsammeln. Wir wollen damit alle auffordern ihren Müll zukünftig in Mülleimer zu schmeißen!
  • Melissa und Shiva: Heute, am 20.3.2015, gab es in der Grundschule Thadenstraße eine große Veranstaltung. Und wir waren dabei. Auf der Veranstaltung ging es um "Hamburg räumt auf". Da hat uns Frau Jutta Blankau von der SPD was über den Müll in Hamburg erzählt. Wir haben eine Mülltüte bekommen und sind in Zweierteams in der 4d losgezogen. Wir waren in der Otzenstraße und haben aufgeräumt. Zum Schluss konnten wir unsere Müllbeutel in den Müllwagen werfen.
  • Lukas und Paul: Die Müllaktion ging von 11:00 bis 12:00 Uhr. Sie begann in unserer Grundschule Thadenstraße beim grünen Platz. Wir haben mit unserer Klasse viel Müll gesammelt: Pfannen, Autoteile und alles Mögliche konnten wir am Ende in das Müllauto werfen.

Ein großes Dankeschön an Frau Tappermann und Frau Gaul für ihr Engagement und die tolle Organisation!

Wir wünschen uns allen eine erfolgreiche Woche!


Auf geht's!

Ein fantastischer erster Musikabend am Mittwoch, den 28.01. und eine weitere grandiose Kubu-Feier am Donnerstag, den 29.01. bildeten den gelungenen Abschluss des 1. Schulhalbjahres. Vielen Dank an alle Beteiligten für diese großartige Veranstaltung!

Nun wünschen wir allen MitarbeiterInnen und SchülerInnen der Grundschule Thadenstraße einen gelungenen Start ins 2. Schulhalbjahr 2014|15! 

Insbesondere den Viertklässlerinnen und Viertklässlern wünschen wir ein erfolgreiches und schönes gemeinsames letztes Halbjahr bei uns!


Die neue Kubu-Ausstellung ist eröffnet!

Bei schönstem Sonnenschein eröffnete Frau Mein diese Woche unsere aktuelle Kubu-Ausstellung. Viele Kinder waren dabei, als Herr Dybe diesen Moment mit Cajon und Gesang begleitete:  "...Wir sind tolle Kinder und hier gibt's tolle Bilder…".

Die kunterbunte Ausstellung macht ihrem Namen alle Ehre. Bunter könnte es kaum sein. Verschiedenste Lerngruppen und Klassen präsentieren ihre gelungenen Werke. Bilder die zu Künstlern entstanden sind, Werke zu Geschichten, Zeichnungen, Buchpräsentationen, Gedichte, verwandelte Gegenstände und vieles mehr sind Teil der Ausstellung.

Unsere Kubu-Ausstellung läuft noch bis zum 30. Juni und kann täglich von 8.00 bis 16.00 Uhr in Haus A besucht werden! 


Gefüllt, gefühlvoll und gegroovt

Der Musikabend an der Grundschule Thadenstraße

Am letzten Mittwoch im Januar füllte sich gegen 18 Uhr die neue Turnhalle. Der große Andrang überraschte alle Mitwirkenden und die vielen Sitzplätze reichten nicht aus. So ließen einige auch im Stehen die abwechslungsreichen Beiträge des Musikabends auf sich wirken. Überwiegend JEKI-Gruppen aber auch Lehrer/innen und Eltern gaben in einem gemischten Programm Beiträge der verschiedensten Epochen zum Besten.

Eingestimmt wurden die Besucher exotisch durch Klänge der Balinesischen Bambusmusik. Im weiteren Verlauf des Abends ließen Gitarrenschüler/innen sowohl Schrammelklänge zum Mitsingen, als auch Instrumentalstücke der Filmmusik an die Ohren der Zuhörer dringen. Trommeln brachten die gefüllte Halle zum Grooven, sodass es kaum einen der Sitzenden auf den Plätzen hielt. Stiller mussten die Zuhörer wieder werden, als Flöten die fröhliche Melodie eines englischen Seefahrtsliedes bliesen. Lautmalerisch ließen sowohl Geigen als auch Klaviere Regentropfen ertönen. Die Klaviere stellten auch sicher, dass die klassische Musik nicht zu kurz kam, denn sie spielten unter anderem den zarten Pachelbel-Kanon. Nicht zuletzt sorgten vier Lehrer/innen mit ihren Stimmen sogar dafür, dass ordentlich gejazzt wurde. 

Das Programm war ausgiebig, aber es lohnte sich, bis zum Ende zu bleiben. Denn am Ende entließ die Hamburger Musikerin Stefanie Hempel, deren Sohn unsere Schule besucht, die Zuschauer mit „Let it be“ und sorgte damit für Gänsehaut-Stimmung, denn die ganze Turnhalle sang den auf Gitarre begleiteten Beatles-Song mit. Das war der feierliche Abschluss eines abwechslungsreichen Musikabends,  den die vielen darbietenden Kinder sicherlich noch lange in Erinnerung behalten werden.

Martin Dybe


Bundesweiter Vorlesetag am 21. November 2014

Max und Moritz & Michael Fritz

Auch in diesem Jahr fand der bundesweite Vorlesetag an der Grundschule Thadenstraße statt. In diesem Jahr besuchte uns Michael Fritz von Viva con Agua und las aus dem Klassiker „Max und Moritz“ von Wilhelm Busch vor.

Vielen Dank an die „Die Zeit“ und Michael Fritz. Wir freuen uns schon auf den Vorlesetag im November 2015!


Wer ist mir auf den Mund gefallen? - Zirkus Schnuppertage und Zirkuswoche im Haus der Familie

Wer will Akrobat werden, in der Luft schweben oder als Clown das Publikum zum Kichern bringen?

Das Projekt „Wer ist mir auf den Mund gefallen?“ ist eine Kooperation zwischen der Circusschule Die Rotznasen, dem Haus der Familie und der Grundschule Thadenstraße. Gefördert wird dieses Angebot von Künste öffnen Welten, ein Programm von Kultur macht Stark des Bundesministeriums für Familie und Forschung.

Die Zirkustage finden am Montag, den 13.10. und Dienstag, den 14.10.2014 und die Zirkuswoche von Montag, den 20. bis Freitag, den 24.10.2014 in der Sporthalle im Haus der Familie, Bei der Schilleroper 15, statt.

Am Ende der Projektwoche zeigen wir unser Können - alle Eltern, Geschwister und Freunde sind herzlich eingeladen am Freitag, den 24.10. um 15 Uhr die Show im Haus der Familie zu erleben!

Hier können Sie einen Blick in unseren Flyer werfen:

Flyer Zirkus-Schnuppertage und Zirkuswoche